Apothekenkunden spenden 5.000 Euro – Gelder, die ankommen!

v.l.n.r.: Hans-Jürgen Ruppenthal, Gabriele und Axel Kohl, Christoph und Caroline Bertram, dahinter Thomas Hans, Oswald Jenni und Bertram Weber. (Foto: schneider agentur & verlag)
v.l.n.r.: Hans-Jürgen Ruppenthal, Gabriele und Axel Kohl, Christoph und Caroline Bertram, dahinter Thomas Hans, Oswald Jenni und Bertram Weber. (Foto: schneider agentur & verlag)

Insgesamt konnten die Apothekeninhaber Gabriele und Axel Kohl (Pasteur Apotheke und Adler Apotheke) und Caroline und Christoph Bertram (Linden Apotheke, Bären Apotheke, Mohren Apotheke) 5.000 Euro an caritative Institutionen in Neunkirchen überreichen.

Die von den Apothekenkunden gespendeten BertramTaler werden von den Apotheken in Eurowert umgewandelt und aufgestockt.

Dabei erhielten Oswald Jenni für die Heiligabend-Aktion 1.500 Euro, die Stiftung mittellose Kinder 1.000 Euro, die Neunkircher Tafel 1.000 Euro und der Spendenmarathon der Sparkasse Neunkirchen 500 Euro. Zur Erhöhung des Stiftungskapitale wurde 1.000 Euro verwendet.

1.500 Euro erhielt die Stiftung Evangelisch in Neunkirchen

In den letzten 10 Jahren hat die Stiftung mit über 63.000 Euro diverse Projekte unterstützen können. So auch die traditionelle Heiligabend-Aktion in den Räumlichkeiten der ehemaligen Herz-Jesu-Kirche. Dort werden an Heiligabend ca. 220 Gäste aus der unmittelbaren Umgebung in Neunkirchen bewirtet und beschenkt. Es gibt Kaffee und Kuchen, ein weihnachtliches Bühnenprogramm und anschließend ein festliche Abendessen. Jeder bekommt zusätzlich noch eine Weihnachtstüte mit Sachspenden und Lebensmitteln. Unter dem Motto „In der Herberge ist Platz für viele“ kommen die Gäste (meist aus prekären Lebenssituationen) jedes Jahr immer wieder zu dieser Veranstaltung und nehmen das Angebot gerne an.

Über 60 Ehrenamtler aus der Kerngemeinde, z.B. aus der Frauengemeinschaft tragen zum Gelingen der Heiligabend-Aktion und einem gelungenen Fest bei.

Pfarrer Bertram Weber, 1. Vorsitzender der Stiftung Evangelisch in Neunkirchen wies noch auf das Projekt „Kinder in Armut“ hin. Durch die Spenden kann in besonderen Härtefällen auch einmal ganz unbürokratische, direkte Hilfe in Form von extra Lebensmittelpaketen, Gutscheinen für Kleidung oder auch einmal die Begleichung einer Stromrechnung ermöglichet werden.

Hans-Jürgen Ruppenthal, zuständig für die Finanzen der Stiftung Evangelisch in Neunkirchen: „Wir konnten mit den Spendengeldern in den letzten Jahren viele Projekte umsetzen. So z.B. die Sanierung des Glockenturms und des Treppenliftes im Martin-Luther-Haus, oder Konfirmandenfreizeit und Kindergartenaktionen.“

1.000 Euro für die Neunkircher Tafel

Thomas Hans von der Caritas: „Wir versorgen bei der Tafel 3.000 Personen in 1.100 Haushalten mit ca. 12.000 Lebensmittelpaketen. Hinzu kommen Personen, die in obdachlos ähnlichen Situationen leben.“

Zur Aufrechterhaltung dieser Leistungen sind diese Spenden gerne gesehen. Denn der Umfang dieser Leistungen belastet den Haushalt der Caritas deutlich.

Axel Kohl dankte besonders den treuen Apothekenkunden, die durch ihre Talerspende bedürftigen Menschen eine direkte Hilfe zukommen lassen und damit Gutes tun.

Text und Foto: schneider agentur & verlag

Apothekenkunden spenden ihre Bertram Taler für gute Zwecke in Neunkirchen

Oswald Jenni, Caroline Bertram, Michael Wilhelm, Thomas Hans, Thomas Mörsdorf, Christoph Bertram, Agnes Fröhlich, Gabriele Kohl, Britt Goedeking, Marc Titze und Marko Becker (v.l.n.r.)
5.000 Euro Spende für caritative Zwecke

Am Freitag, den 15.12.2017 wurde in den Räumlichkeiten der Linden Apotheke Neunkirchen die traditionelle Scheckübergabe der Aktion „Kunden spenden Bertram Taler“ zugunsten fünf sozialer Projekte in Neunkirchen durchgeführt.

Die Familien Bertram und Kohl freuten sich, die stolze Summe von insgesamt 5.000 Euro aus dem Apotheke-Bonus-System „Bertram Taler“ an die sozialen Hilfsprojekte zu überreichen. Jeweils 1.000 Euro erhielten Thomas Mörsdorf (Leiter der Tafel Neunkirchen), Pfarrerin Britt Goedeking (Evangelisch in Neunkirchen), Diakon Oswald Jenni (Hüttenberger Mittagstisch), Agnes Fröhlich (Regionalgruppe Saar-Pfalz des Mukoviszidose e.V.), Marc Titze und Marko Becker (Spendenmarathon der Sparkasse Neunkirchen) für die Unterstützung ihrer Projekte.

Der „Hüttenberger Mittagstisch“ besteht bereits seit 25 Jahren. Er ist eine Art Kantine für Menschen, die aus schwierigen Verhältnissen kommen. Dort werden montags bis freitags im alten „Herz Jesu Komplex“ ca. 30- 40 Personen mit warmen Mahlzeiten versorgt.
Die „Neunkircher Tafel“ ist die älteste Tafel im Saarland und arbeitet zur Zeit in der Heizengasse am Oberen Markt. Die Tafel hat in 2017 etwa 15.000 Lebensmittelpakete ausgegeben, mit denen 800 Haushalte versorgt werden konnten. Gespendet wurden die Lebensmittel von Neunkircher Geschäften.

Die Stiftung „Evangelisch in Neunkirchen“ hat sich zum Ziel gesetzt, bei plötzlich auftretenden Engpässen unterstützend tätig zu werden, beispielsweise in Kindergärten oder bei der Jugendhilfe. Dabei werden die Hilfen unabhängig der Religionszugehörigkeit gewährt und ermöglichen vielen Kindern und Jugendlichen die Teilhabe am sozialen Leben.

Die Regionalgruppe Saar-Pfalz des Mukoviszidose e.V. kümmert sich um betroffene Familien, stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, Sammeln Spenden, die zum größten Teil an den Verband nach Bonn weitergereicht werden, damit dann Forschung, Klimamassnahmen, Finanzielle Unterstützung usw. finanziert werden können. Im Saarland organisiert der Verein Schulungen und Stammtische, wo sich betroffene Familien treffen können und im engen Kontakt mit der Ambulanz im Homburg sind.

Die Sparkasse Neunkirchen unterstützt mit ihrem Spendenmarathon die Sanierung eines therapeutischen Bewegungsbeckens für behinderte Kinder der Lebenshilfe in Dirmingen. Der Spendenmarathon läuft noch bis Ende Januar 2018. Es wurden bereits über 23.000 Euro gespendet.

Alle Beteiligten lobten die gute Vernetzung und das unkomplizierte und unbürokratische Handeln der beteiligten Institutionen, bedürftigen Menschen die Hilfe zukommen zu lassen, die dringend benötigt wird.


Pressestimmen:

„es Heftche“® – Ausgabe Januar 2018 [hier klicken]
Saarbrücker Zeitung -Lokalausgabe Neunkirchen vom 22.12.2017 [hier klicken]

Apothekenkunden spenden Bertramtaler

3.333 Euro Spende für caritative Zwecke

Am Mittwoch, den 6.1.2017 wurde in den Räumlichkeiten der Linden Apotheke Neunkirchen die traditionelle Scheckübergabe der Aktion „Kunden spenden Bertram Taler“ zugunsten dreier sozialer Projekte in Neunkirchen durchgeführt.

Scheckübergabe am 6.1.2017
Caroline Bertram, Thomas Mörsdorf, Britt Goedeking, Axel Kohl, Christoph Bertram, Oswald Jenni, Gabriele Kohl und Sebastian Bertram. (v.l.n.r.)


Die Familien Bertram und Kohl freuten sich, die stolze Summe von insgesamt 3.333 Euro aus dem Apotheke-Bonus-System „Bertram Taler“ an die sozialen Hilfsprojekte zu überreichen. Jeweils 1.111 Euro erhielten Thomas Mörsdorf (Leiter der Tafel Neunkirchen), Pfarrerin Britt Goedeking (Evangelisch in Neunkirchen) und Diakon Oswald Jenni (Hüttenberger Mittagstisch) für die Unterstützung ihrer Projekte.

Der „Hüttenberger Mittagstisch“ besteht bereits seit 25 Jahren. Er ist eine Art Kantine für Menschen, die aus schwierigen Verhältnissen kommen. Dort werden montags bis freitags im alten „Herz Jesu Komplex“ ca. 30- 40 Personen mit warmen Mahlzeiten versorgt.

Die „Neunkircher Tafel“ ist die älteste Tafel im Saarland und arbeitet zur Zeit ohne Aufnahmestop im Pauluszentrum in der Schlossstrasse. Die Tafel hat in 2016 etwa 15.000 Lebensmittelpakete ausgegeben, mit denen 400 Familien versorgt werden konnten. Gespendet wurden die Lebensmittel von Neunkircher Geschäften.

Die Stiftung „Evangelisch in Neunkirchen“ hat sich zum Ziel gesetzt, bei plötzlich auftretenden Engpässen unterstützend tätig zu werden, beispielsweise in Kindergärten oder bei der Jugendhilfe. Dabei werden die Hilfen unabhängig der Religionszugehörigkeit gewährt und ermöglichen vielen Kindern und Jugendlichen die Teilhabe am sozialen Leben.

Alle Beteiligten lobten die gute Vernetzung und das unkomplizierte und unbürokratische Handeln der beteiligten Institutionen, bedürftigen Menschen die Hilfe zukommen zu lassen, die dringend benötigt ist.


Pressestimmen:

„es Heftche“® – Ausgabe Februar 2017 [hier klicken]
VIP`s Neunkirchen – Ausgabe Februar 2017 [hier klicken]
Saarbrücker Zeitung -Lokalausgabe Neunkirchen vom 12.01.2017 [hier klicken]

Spendenübergabe Bertramtaler 2015

v.l.n.r.: Britt Goedeking, Caroline und Christoph Bertram, Thomas Mörsdorf, Oswald Jenni, Gabriele Kohl und Thomas Hans.

Pressestimmen

„es Heftche“® – Ausgabe 12/2015 [hier klicken]
„VIPs Neunkirchen“ Ausgabe 12/2015 [hier klicken]

Spendenübergabe der Bertramtaler 2013

Scheckübergabe am 13.11.2013

Am 13.11.2013 war es wieder soweit.

Kunden der Linden, Bären, Pasteur, Adler und Mohren Apotheke spendeten bei ihrem Einkauf ihre BertramTaler.

Und so freuten sich die Apothekeninhaber Gabriele Kohl, Caroline und Christoph Bertram den stolzen Betrag von 4.815 Euro an die „Neunkircher Tafel“, den „Hüttenberger Mittagstisch“ und die „Stiftung Evangelisch in Neunkirchen“ zu überreichen.

Dankend entgegengenommen wurden die Spenden von Pfarrer Uwe Schmitt (Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen, links im Bild), Pastor Michael Wilhelm (Pfarrgemeinde St. Marien, 4. von links) und Michael Schütz (Geschäftsführer Caritasverband Schaumberg-Blies e.V., rechts im Bild).

verbundlogo_v3
Top